Altenheim - 01.07.2022 | RECHTSFORUM | RECHTSRAT

NRW: Novelle des Wohn- und Teilhabegesetzes (WTG)

Die Norm des § 8 WTG wird zum 1. Januar 2023 durch die neuen §§ 8 bis 8 b WTG ersetzt. Verpflichtet sind alle Leistungsanbieter (nicht nur die Leistungsanbieter der Eingliederungshilfe). Neu ist die Verpflichtung, Konzepte zur Gewaltprävention zu entwickeln. Die Schutzkonzepte müssen mindestens Präventionsstrategien und Interventionskonzepte beinhalten. Die Inhalte und deren praktische Umsetzung sind den Beschäftigten regelmäßig zu vermitteln. Dies ist zu dokumentieren. Die Dokumentationen sind bei Uberprüfungen vorzulegen. Zusätzlich muss jeder Leistungsanbieter ein Konzept zur Vermeidung von freiheitsentziehenden Unterbringungen oder freiheitsbeschränkenden und freiheitsentziehenden Maßnahmen erarbeiten. Darin ist u. a. die Trennung zwischen Anordnung, Durchführung ...
Neugierig geworden?
Nutzen Sie alle Inhalte jederzeit und überall!
Um diesen Inhalt nutzen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich bei uns. Sie möchten gern vorab testen? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren 14-tägigen Probe-Zugang!
Login
Probeabo
Abonnieren